Borke – Beckett – Boom ist ein Improvisations-Konzert und eine Freestyle-Rap-Performance, die Samuel Beckett’s Theaterstück „Das letzte Band – Krapp’s Last Tape“ von 1958 ins Heute holt:

Borke-Beckett-Boom, Okt 2014 im Theaterhaus Stuttgart

Borke-Beckett-Boom, Okt 2014 im Theaterhaus Stuttgart

Tobias Borke gehört zu den großen Virtuosen der Freestyle-Kunst. Er improvisiert Reime und Verse, er jongliert mit der Sprache, lässt sich vom Publikum Stichwörter geben und verwebt diese spontan zu kunstvollen Satzgebilden.

Vor 15 Jahren, zum Ende seiner Schulzeit hat er begonnen, ein akustisches Tagebuch aufzunehmen, ganz wie Samuel Becketts Figur Krapp. Und wie Krapp wird auch Tobias Borke auf der Bühne Ausschnitte seiner alten (Freestyle-)Tagebücher anhören, kommentieren und seine heutigen Gedanken und Meinungen äußern zu Themen wie erste Liebe, (Schul-)Bildung, Überwachungsstaat, 9/11 … nicht irgendwie, sondern in neuen Freestyle-Raps, in improvisierten Reimen und Versen. Musikalisch begleitet wird er dabei von Pheel (Human Beatbox) und Toni Farris (Keys).
Tobias Borke weiß nicht, was ihn erwartet, er hat nicht die Möglichkeit, sich vorzubereiten. Zusammen mit dem Publikum lässt er sich an diesem Abend überraschen, welchen Tagebucheintrag, welche Verse, welches Thema ihm als nächstes vorgespielt wird. Die ausgewählte Passage nimmt er dann zum Anlass, um neue autobiographische Raps zu improvisieren im direkten Kontakt mit dem Publikum. Ein Freestyle-Abend, an dem das Publikum hautnah miterleben kann, wie eine lyrische Improvisation entsteht und sich entwickelt, wie die abstrakte, literarische Idee von Samuel Beckett gut 50 Jahre später ins wirkliche Leben prallt.

Ausschnitt vom Auftritt im Theaterhaus Stuttgart, Freestyle „Fernweh“:

 

Hier die Besprechung der Show in den Stuttgarter Nachrichten: *klick*

 

Und der nächste Auftritt findet am Samstag, 4.April 2015 im Rahmen der Stuttgarter Jazztage im Theaterhaus Stuttgart statt.

Borke – Beckett – Boom

Texte: Tobias Borke

Musik: Pheel & Toni Farris

Konzept & Regie: Almut Schnerring & Sascha Verlan

 2015-BorkeBeckettBoom-2

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *