Sascha VerlanSascha Verlan

ist Autor, Regisseur und (Hörfunk-)Journalist.

  • Studium der Germanistik und Neueren und Neuesten Geschichte in Stuttgart und Bonn
  • Magisterarbeit: ‚HipHop als schöne Kunst betrachtet. Lyrische Ausdrucksformen im deutschsprachigen Rap‘. (1997)
  • Fremdsprachenassistent in Mantes La Jolie (wie sieht’s da aus?), einem Quartier Sensible in der Pariser Banlieu

Seit Mitte der 1990er Jahre ist Sascha Verlan kritischer Begleiter der deutschen und internationalen HipHop-Szene – Rap und DJing, Graffiti, Breakdance und Human Beatbox – und kulturell nahestehender Bewegungen wie Poetry Slam, Spoken Word und Street Art. In seiner journalistischen Arbeit und in seinen Workshops ist Empowerment ein zentraler Aspekt und Ausgangspunkt, also die Befähigung und die Möglichkeit, die eigenen Interessen selbstverantwortlich und selbstbewusst gerade auch in der Öffentlichkeit zu vertreten und die eigenen Lebensumstände (wieder) selbstbestimmt zu gestalten.